Skip to main content

Abrechnung in Strafsachen Pflicht- und Wahlverteidigergebühren

Die Strafverteidigervereinigung NRW lädt Sie herzlich zu einer Fortbildungsveranstaltung für
Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger sowie für Rechtsanwaltsfachangestellte ein:

Am 17.04.2019 von 14:00 Uhr – 18:30 Uhr
Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45, 53157 Bonn
Referent: Jochen Volpert, Bezirksrevisor beim Landgericht Düsseldorf

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im beigefügten Programm.

Fluchtprognose im Untersuchungshaftrecht

Wir möchten Sie über unsere nächste Fortbildungsveranstaltung informieren:

„Fluchtprognose im Untersuchungshaftrecht – Missstände und
Lösungsmöglichkeiten auf der Basis empirischer Erkenntnisse

Referenten: Dr. Lara Wolf
VorsRiLG Dr. Volker Kunkel
Zeit: Donnerstag, 11.04.2019, 18:00-20:00h
Ort: Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9, 53113 Bonn

Weitere Informationen zur Fortbilgun finden Sie in unserem Programm.

Programmplanung Fortbildung 2019

Programmplanung für 2019

(Ein erster Ausblick)

 

  • 11.01. und 12.01.2019: Revisionsrechtstagung in Bielefeld
  • 22.03-24.03.2019: Strafverteidigertag in Regensburg
  • 11.04.2019: „Fluchtprognose im Untersuchungshaftrecht – Missstände und Lösungsmöglichkeiten auf der Basis empirischer Erkenntnisse“ in Bonn 
  • 17.04.2019: RVG-Seminar in Bonn
  • 06.05.2019: RVG-Seminar in Düsseldorf
  • 22.05.2019: Mitgliederversammlung in Essen mit Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Berufsrecht und Ethik der Strafverteidiger“
  • Juni: E-Akte zwischen Techik, Schweigepflicht und Herausforderung
  • 10.07.2019: „Erfolgreiche Mitarbeit im Strafrecht für Kanzleimitarbeiter“ in Dortmund
  • 06.09.2019: Workshop Strafrecht
  • 20.09.2019: „§ 64 StGB- Fehlentwicklung und Chancen“ im NTZ in Duisburg
  • 18.10. und 19.10.2019: 12. EU-Strafrechtstag in Bonn
  • November: Vermögensabschöpfung
  • Dezember: Die Unterbringung nach §64 StGB NTZ in Duisburg

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen der Strafverteidigervereinigung NRW e.V.:

 

1. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Folge ihres Eingangs berücksichtigt. Eine gesonderte Anmeldebestätigung erfolgt per Email.

 

2. Der Veranstalter behält sich Änderungen sowie Seminarabsagen vor. Bei Absagen durch den Veranstalter erhält der Teilnehmer die Seminargebühr voll erstattet.

 

3. Die Seminargebühr ist nach Anmeldung fällig.

 

4. Die Anmeldung kann von Teilnehmern storniert werden. Bei Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 € fällig. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine telefonischen Stornierungen entgegen nehmen. Ein Fax ist erforderlich, aber auch ausreichend.

 

5. Die Stornierungsgebühr entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird. Der Ersatzteilnehmer hat den vollen Seminarpreis zu zahlen. Statt einer Stornierung bieten wir auch eine kostenfreie Umbuchung auf ein anderes Seminar mit gleicher Seminargebühr an. Die Umbuchung kann nicht wiederholt in Anspruch genommen werden.

 

6. Die Haftung des Veranstalters wird auf Fälle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beschränkt.

Bei Seminaren werden grundsätzlich Teilnehmerlisten ausgelegt.  Wenn ein Teilnehmer  die Mitteilung seines Namens und seiner  Kanzleiadresse, sowie der Telefonnummer in dieser Teilnehmerliste nicht wünscht, bedarf es eines ausdrücklichen Hinweises an den  Veranstalter per Fax oder Email.